Dipl. Psych. Charlotte von Bernstorff (ehem. Meyer)

Dipl. Psych. Charlotte von Bernstorff (ehem. Meyer)

Humboldt-Universität zu Berlin
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II, Institut für Psychologie
Kognitive Ergonomie / Ingenieurpsychologie
Rudower Chaussee 18
12489 Berlin
Homepage: www.psychologie.hu-berlin.de

Fax: +49 30 2093-9332
E-Mail: charlotte.bernstorff-Entfernen Sie diesen Text-@zmms.tu-berlin.de 

Aktuelle Position

Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Graduiertenkolleg prometei an der Technischen Universität Berlin

Eigene Arbeitsschwerpunkte

Funktionsallokation, Leistung, Zustände und Persönlichkeitsmerkmale von Operateuren in komplexen, dynamischen Mensch-Maschine-Systemen, Automationsstufen, Kooperationsformen

Akademische Ausbildung

  • seit 11/10
    Humboldt-Universität zu Berlin (Graduiertenkolleg prometei, TU Berlin)
    Promotionsstipendiatin der Ingenieurpsychologie: Stärken und Schwächen von Operateuren im Zuge kooperativer Automatisierung (Betreuer: Prof. Dr. sc. nat. Hartmut Wandke)
  • 10/03 ? 06/10
    Humboldt-Universität zu Berlin
    Studium der Arbeits- und Organisations- und Ingenieurpsychologie (Dipl.)
    Thema der Diplomarbeit: ?Persönlichkeitsmerkmale als Kontrollvariablen in der Human Factors Forschung am Beispiel von Studien zur Prozessüberwachung und -führung?
  • 09/06 ? 03/07
    Sapienza Università di Roma
    Stipendium des Bildungsprogramms Sokrates/Erasmus, Auslandsstudium
  • 08/94 ? 07/01
    Max-Planck-Gymnasium Göttingen
    Abitur; Hauptfächer: Englisch, Kunst
  • 09/98 ? 04/99
    Newtown School Waterford, Irland
    Auslandsschulaufenthalt, Internat

Beruflicher Werdegang

  • 05/10 ? 12/10
    Trainico GmbH
    Eignungsdiagnostische Beurteilung von Berufssoldaten (Auslastung: 10 Std./Monat)
  • 09/08 ? 10/10
    Scope Holding GmbH
    Leitung Human Resources/Personalauswahl und -entwicklung (Auslastung: 40 Std./Monat)
  • 09/07 ? 07/08
    artop GmbH
    Zertifizierte Ausbildung zur Verhaltens- und Kommunikationstrainerin
  • 07/03 ? 09/03
    Scholz & Friends Berlin GmbH, Full-Service Werbeagentur
    Bis 09/03 Festanstellung als Junior-Beraterin; bis 09/07: Studentische Mitarbeiterin Beratung, Human Resources (Auslastung: 40-60 Std./Monat)
  • 08/01 ? 07/03
    Scholz & Friends Berlin GmbH, Full-Service Werbeagentur
    Kaufmännische Ausbildung (IHK-Abschluss: Werbekauffrau), Beraterin der Etats DaimlerChrysler AG, Boston Consulting Group u.a.

Co-Betreute Arbeiten

2012

  • Stütz-Sterlini, B. (2012). Individual Consideration als Führungsverhalten im SlimAC (Arbeitstitel). Masterarbeit an der FH Wien.
  • Träder, R. (2012). Messung von Problemlösefähigkeit bei Führungskräften im Kontext des SlimACs (Arbeitstitel). Bachelorarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Karafiat, A. (2012). Messung von Emotionaler Belastbarkeit bei Führungskräften im Kontext des SlimACs (Arbeitstitel). Studienarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin.

2011

  • Liebenow, D. (2011). SlimLine Assessment Center (SlimAC) als Methode in der Kompetenzentwicklung - Konzeption und Evaluation in der Praxis. Dissertation an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Schomaker, T. (2011). Entwicklung und eines Stresstoleranztrainings mit Einbettung in ein Mitarbeiterbeurteilungssystem für Fremd- und Selbsturteil (Arbeitstitel). Diplomarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Dinsel, C. (2011). Konzeption eines Trainings sozialer Kompetenzen für Auszubildende unter besonderer Berücksichtigung der Evaluation des Trainingserfolgs (Arbeitstitel). Studienarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Haase, C. (2011). Chancen und Herausforderungen in IT-gestützter Personalauswahl und -entwicklung. Diplomarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Bairov, H. (2011). Benchmark for Assessment Center Diagnostics (BACDi): A cross-cultural comparison between North America and German speaking countries (working title). Diplomarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin und Universität Maastricht.
  • Blanck, K. (2011). Potentialanalyse bei Teamgründungen - Konzeption eines Assessment Centers. Diplomarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Elbe, K. (2011). Evaluation eines mehrtägigen Gründer-ACs und Konzeption von SlimAC-Elementen (Arbeitstitel). Diplomarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin und Universität Potsdam.
  • Uedelhoven, S. (2011). Assessment Center zur Vorhersage von Gründungserfolg - Evaluation. Diplomarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Schulze, S. (2011). Integration von Automatiken in einen komplexen dynamischen Prozess am Beispiel des ATEO Master Display (AMD). Diplomarbeit.

2010

  • Stade, M. (2010). Auf der Suche nach dem "idealen" Operateur - Leistungsdeterminanten von Operateuren im ATEO Lab System (ALS). Diplomarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Publikationen

  • eingereicht
    • Schomaker, T., von Bernstorff, C. & Nachtwei, J. (eingereicht). Aus dem Büro in den Wald ‐ Konzeption eines Stresstoleranz‐Trainings mit Outdoor Elementen für Führungskräfte.
    • von Bernstorff, C. & Nachtwei, J. (submitted). Between keyhole and clutter effect ‐ A multi‐level evaluation of interface extensions using the ATEO master display (AMD).
  • angenommen
    • Nachtwei, J. & von Bernstorff, C. (in Überarbeitung). HR Consulting Review, Band 01/2012. VQP ‐ Verlag für Qualitätssicherung in Personalauswahl und ‐ entwicklung.
    • Kurbalija, V., Burkhard, H., Ivanovic, M., Meyer, C., Nachtwei, J. & Fodor, L.
    • (accepted). Time Series Mining in a Psychological Domain. 5th Balkan Conference in Informatics ‐ BCI 2012.
  • in Druck
    • Johr, N., Uedelhoven, S., Meyer, C. & Nachtwei, J. (in Druck). Auf dem Prüfstand: Assessment Center Diagnostik bei Unternehmensgründern. Empirische Evaluationsmethoden Band 15, ZeE Verlag: Berlin.
  • 2012
    • von Bernstorff, C., Stade, M. C. & Nachtwei, J. (accepted). Milestones and stumbling blocks on the road to dynamic function allocation ‐ an empirical approach to cooperative automation using a socially augmented lab system. In: Reports from the DLR‐Institute of Transportation Systems, 30th European Annual Conference on Human Decision‐Making and Manual Control (EAM).
  • 2011
    • Stade, M.J.C., Meyer, C. & Nachtwei, J. (in Druck). Ergonomische Gestaltung trotz oder aufgrund interdisziplinärer Teamarbeit? 53. FAS Anthropotechnik.
    • Stade, M., Meyer, C., Niestroj, N. & Nachtwei, J. (2011). (Not) Everybody?s Darling: Value and Prospects of Multiple Linear Regression Analysis and Assumption Checking. In: B. Krause, R. Beyer und G. Kaul (Hrsg.), Empirische Evaluationsmethoden Band 15 (S. 17‐34). ZeE Verlag: Berlin.
    • Burkhard, H.‐D., Jahn, L., Meyer, C., Muetterlein, J., Nachtwei, J., Niestroj, N., Rougk, S. & Schneider, M. (2011). Artificial Subjects in the Psychological Experiment "Socially Augmented Microworld (SAM). In: M. Szczuka et al. (eds.), Proceedings of Concurrency, Specification, and Programming (pp. 54‐65).
  • 2009
    • Meyer, C., Nachtwei, J., Kain, S. (2009). Empirische Realität versus subjektive Repräsentation: Einfluss von Persönlichkeitsmerkmalen auf die Prozessüberwachung und ?führung in Mensch‐Maschine‐Systemen. MMI interaktiv, 12/09. www.mmi_ interaktiv.de/uploads/media/MMI.Meyer_Kain_Nachtwei2009.pdf
    • Meyer, C., Nachtwei, J., Kain, S. (2009). Der moderierende Effekt von Persönlichkeitsmerkmalen auf die Leistung von Operateuren bei der Prozessführung und ‐überwachung in komplexen Mensch‐Maschine‐Systemen. In ANachtwei, J. & Schermuly, C. (2009). Acht Mythen über Eignungstests. Harvard Business Manager, 4/09, 6‐10.

Projektmitarbeit

  • Multiple Linear Regression Tool (MLR-Tool): Multiple linear (hierarchical) regression is commonly used in different scientific disciplines. Nevertheless assumption checks often lack detail or are even missing. We are currently developing a software tool which makes MLR assumption checks easier to understand, use and interpret. This tool can be used by students/researchers/practitioners alike who emphasize quality in their statistical analyses.
  • Persönlichkeitsmerkmale als Kontrollvariablen in der Human Factors Forschung (PeKoHF): [Personality traits as control variables in human factors research] Personality traits are assessed by short scales and used to control for interindividual variance in correlations of interface/ automation/ alarm design on the one hand and performance, workload or situation awareness on the other hand. Cooperation with companies and universities in Germany serve as a basis for data on the topic and a meta-analysis.
  • SlimLine Assessment Center (SlimAC): Assessment Centers are criticized for their length and such high financial demands. The question is whether an one-day AC has incremental validity related to a shortened AC only measuring communication and problem solving skills in a group setting. A computer-based lab system consisting of a microworld and a master display is used to test leadership qualities in a group of three. Behavior can be observed in high detail due to logfiling and is correlated to personality traits.
  • Längsschnittstudie Entrepreneur Diagnostik (LED) [Longitudinal Entrepreneurial Diagnostics]: Founding the own company has been getting more and more en vogue in Germany. Especially young academics see new perspectives in self-employment. There is also a body of literature related to Entrepreneurship. This research lacks information on aptitude testing with entrepreneurs and the relation of test results and economic success years later. This study is meant to fill this gap. Entrepreneurial potential is measured by an aptitude test embedded in an AC, especially adapted to the demands of start ups.

Praktika

  • 03/08 ? 05/08
    Ernst & Young AG, Frankfurt
    Human Resources/Recruiting; Neuentwicklung und Durchführung eines Assessment Centers für das Traineeprogramm ?Audit PLUS?
  • 03/07 ? 06/07
    Daimler AG ? Mercedes-Benz Belgium Luxembourg S.A.
    Marketing und Corporate Communication; Assistenz der Geschäftsführung Nutzfahrzeuge (Peter Brock); Markt- und Wettbewerbsanalysen
    Leitende Betreuung des Comin-Systems
  • 07/00 ? 09/00
    Scholz & Friends Berlin GmbH
    Beratung; Projektabwicklung für den Kunden Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge

Aktivitäten

  • seit 11/04
    ?Kinderspiel ? Verein zur Förderung benachteiligter Menschene.V.?
    Mitgründung und aktives Mitglied dieses gemeinnützigen Vereins (www.kinderspiel-berlin.de)
  • 02/03 ? 04/03
    ?Nothelfergemeinschaft der Freunde e.V.?
    Betreuung der Kinder und Schulen im Rahmen des CTRD (Center for Tribal and Rural Development), Tamil Nadu/Südindien