Dr. rer. nat. Nina Gérard

Dr. rer. nat. Nina Gérard

 

Aktuelle Position

Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Graduiertenkolleg Prometei an der Technischen Universität Berlin

Eigene Arbeitsschwerpunkte

  • Automation
  • Verhaltenswirksamkeit von Warnsystemen (reliance und compliance)
  • Entscheidungen unter Unsicherheit
  • Leistung von Operateuren in komplexen Systemen

Werdegang

  • Seit 11/2007
    Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Graduiertenkolleg Prometei an der Technischen Universität Berlin Promotionsprojekt zum Thema ?Verhaltenswirksamkeit von Alarmsystemen?
  • Seit 11/2007
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin im Drittmittel-Projekt ?Fahrverhalten bei monotonen Autofahrten? für VW/Audi
  • 11/2005 ? 11/2007
    Projektleiterin in von Airbus beauftragten Drittmittel-Projekten an der TU Berlin zu den Themen: Initial Evaluation of a New Seat Configuration Intuitive Usage of Features in Airplane Cabins Erstellen einer nachhaltigen Projekt-Datenbank
  • 09/2003 ? 10/2003
    Praktikum im Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg
  • 2001 ? 2005
    Hauptstudium der Psychologie, Schwerpunkt Medien- und Organisationspsychologie, Nebenfach Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken
  • 02/2001 ? 07/2001
    Hauptstudium der Psychologie und Forschungspraktikum im Laboratoire de Psychologie Sociale an der Sorbonne, Université de Paris, France
  • 2001
    Studentische Hilfskraft im Fachbereich Differentielle Psychologie bei Herrn Professor Amelang Mitarbeit an Langzeitstudie über Gesundheitsverhalten und der 2. Auflage des Fachbuches ?Psychologische Diagnostik und Intervention?
  • 1999 ? 2001
    Grundstudium der Psychologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Publikationen

  • Gérard, N. (2005). Audience-Framing bei TV-Nachrichten. Eine Wirkungsstudie anhand der Beispiele Responsibility- und Conflict-Frame. Unveröffentlichte Diplom-Arbeit, Universität des Saarlandes, Saarbrücken.
  • Upmeyer, A. & Gérard, N. (2007). A Method for Evaluating Intuitive Usage of Features in Airplane Cabins (unveröffentlichter Industrie-Bericht). Berlin: Technische Universität, Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft.
  • Gérard, N., Huber, S., Nachtwei, J., Schubert, U., & Satriadarma, B. (accepted). A Framework for Designers to Support Prospective Design. eMinds International Journal on Human-Computer Interaction.
  • Gérard, N. & Manzey, D. (2009). Are false alarms not as supposed after all? A study investigating operators' responses to imperfect alarms. In D. de Waard, A. Axelsson, M. Berglund, B. Peters and C. Weickert (Eds.) (2010). Human Factors: A system view of human, technology and organisation (pp. 55 - 69). Maastricht, the Netherlands: Shaker Publishing.
  • Gérard, N. & Manzey, D. (2009). Overcoming the cry-wolf effect: Operators? checking behaviour in response to different levels of imperfect alarms in a dual-task paradigm. In A. Liechtenstein, C. Stößel & C. Clemens (Hrsg.), Prospektive Gestaltung von Mensch-Technik-Interaktion. 8. Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme. (S. 430-436). Düsseldorf: VDI.