Dr. rer. nat. Rebecca Wiczorek

Dr. rer. nat. Rebecca Wiczorek

Technische Universität Berlin
Zentrum Mensch-Maschine-Systeme, GRK 1013/2 prometei
Sekr. MAR 3-3
Marchstraße 23
D-10587 Berlin

E-Mail: rebecca.wiczorek-Entfernen Sie diesen Text-@zmms.tu-berlin.de 

Aktuelle Positionen

  • Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Graduiertenkolleg Prometei an der Technischen Universität Berlin

Eigene Arbeitsschwerpunkte

  • Automationspsychologie
  • Verhaltenswirksamkeit von Alarmsystemen (Likelihoodalarme)
  • Vertrauen in Automation
  • Human Factors in der Prozessindustrie

Werdegang

  • Seit 07/2009
    Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Graduiertenkolleg Prometei an der TU Berlin Promotionsprojekt zum Thema "Verhaltenswirksamkeit von Likelihood-Alarmsystemen"
  • 06/2009
    Fertigstellung der Masterarbeit zum Thema: "Alarmmanagement im Mensch-Maschine-System: Eine experimentelle Untersuchung zum Einfluss der Basisrate kritischer Ereignisse auf den Umgang mit Alarmen"
  • 11/2008-06/2009
    Tutorin im Fachbereich der Arbeits-, Ingenieurs- und Organisationspsychologie des Instituts für Psychologie und Arbeitswissenschaften bei Prof. Manzey
  • 10/2008-04/2009
    Studentische Hilfskraft im Graduiertenkolleg Prometei am Zentrum Mensch-Maschine-Systeme der TU Berlin
  • 11/2007-06/2009
    Masterstudium Human Factors an der TU Berlin
  • 09/2007
    Fertigstellung der Bachelorarbeit zum Thema: "Der Einfluss von Führung auf die Arbeits- und Systemsicherheit"
  • 04/2007-09/2007
    Bachelorstudium der Psychologie an der TU Berlin
  • 02/2007-04/2007
    Praktikum bei der Gideon GmbH für Wirtschaftspsychologie in Potsdam
  • 10/2004-05/2005
    Studium der Psychologie an der Università di Bologna in Cesena, Italien
  • 09/2004
    Vordiplom im Studiengang Psychologie an der TU Berlin
  • 10/2002-03/2006
    Diplomstudium der Psychologie an der TU Berlin
  • 10/2001-09/2002
    Lehramtsstudium der Fächer Deutsch und Geschichte an der TU Berlin
  • 06/2001
    Abitur an der Rheingau-Oberschule in Berlin
  • 1982
    geboren in Berlin

Betreute Abschlussarbeiten

  • Bachelorarbeit von Martina Becker zum Thema: "Human Factors Aspekte von Cockpit-Alarmsystemen: Übersicht und Konsequenzen"
  • Masterarbeit von Maria Schinkmann zum Thema: "Eine experimentelle Untersuchung zum Einfluss von Risiko auf den Umgang mit Alarmsystemen im Kontext der Mensch-Maschine-Interaktion"

Publikationen

Merkel, C. & Wiczorek, R. (accepted). Does higher security always result in better protection? An approach for mitigating the trade-off between usability and security. Proccedings of the Annual Meeting of the Europe Chapter of the Human Factors and Ergonomics Sociaty 2012.

Wiczorek, R., Meyer, J. & Guenzler, T. (in press). On the relation between reliance and compliance in an aided visual scanning task. Proceedings of the HUMAN FACTORS and ERGONOMICS SOCIETY 56th Annual Meeting. Santa Monica, CA: HFES.

Wiczorek, R. & Manzey, D. (2012).The relevance of likelihood alarm thresholds for operator's behavior and performance. International Congress of Psycology 2012, Cape town, South Africa. [Presentation, Abstract]

Wiczorek, R., & Onnasch, L. (2012). Development of a model predicting the use of automated decision aids. In D. Waard, N. Merat, A. Jamson, Y. Barnard, & O. Carsten (Hrsg.), Human Factors of Systems and Technology (S. 51-61). Maastricht, NL: Shaker Publishing.

Wiczorek, R. (in press). Antwortstrategien im Umgang mit Alarmsystemen. In Muster und Verläufe der Mensch-Technik-Interaktivität. Technical University, Technology Studies Working Papers.

Wiczorek, R. & Manzey, D. (2011). Der Einfluss der Schwellensetzung bei Likelihood-Alarmsystemen auf Produktivität und Sicherheit. In M. Grand & S. Schmerwitz (Hrsg.) Ergonomie im internationalen Gestaltungsprozess. 53. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der DGLR. (pp.121-135) Bonn: DGLR.

Wiczorek, R. (2011). Entwicklung und Evaluation eines mehrdimensionalen Fragebogens zur Messung von Vertrauen in technische Systeme. In Schmid, S., Elepfandt, M., Adenauer, J. & Lichtenstein, A. (Hrsg.) Reflexionen und Visionen der Mensch-Maschine-Interaktion - Aus der Vergangenheit lernen, Zukunft gestalten. 9. Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme. (pp.621-626) Berlin: Spektrum. 

Onnasch, L., Wiczorek, R. & Manzey, D. (2011). Ist "Wenig-Vertrauen? gleich Misstrauen" Zur (UN-)Abhängigkeit von Vertrauen und Misstrauen in Alarmsysteme. In Schmid, S., Elepfandt, M., Adenauer, J. & Lichtenstein, A. (Hrsg.) Reflexionen und Visionen der Mensch-Maschine-Interaktion - Aus der Vergangenheit lernen, Zukunft gestalten. 9. Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme. (pp. 615-620). Berlin: Spektrum. 

Wiczorek, R. & Manzey, D. (2011). Verhaltenswirksamkeit von Likelihood Alarmsystemen. In Schmid, S., Elepfandt, M., Adenauer, J. & Lichtenstein, A. (Hrsg.) Reflexionen und Visionen der Mensch-Maschine-Interaktion - Aus der Vergangenheit lernen, Zukunft gestalten. 9. Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme. (pp. 126-127). Berlin: Spektrum. [ABSTRACT, POSTER]

Manzey, D., Gérard, N. & Wiczorek, R. (2011). Verhaltenseffektivität von Alarmsystemen: Ist der cry-wolf Effekt unvermeidbar? In F.W. Nerdinger & S. (Hrsg.) Arbeit, Organisation, Wirtschaft & Wissenschaft für die Praxis. 7. Tagung der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- & Wirtschaftspsychologie der deutschen Gesellschaft für Psychologie. Rostock: Weidner. (pp.37-38). [ABSTRACT]

Wiczorek, R. & Manzey D. (2011). Evaluating Likelihood Alarm Systems as an Alternative to Binary Alarm Systems. In D. Waard, N. Gérard, L. Onnasch, R. Wiczorek & D. Manzey  (Hrsg.),  Human Centred Automation (S.69-83). Maastricht: Shaker Publishing.

Wiczorek, R. & Manzey, D. (2010). Is Operator's Compliance with Alarm Systems a Product of Rational Consideration? Proceedings of the HUMAN FACTORS and ERGONOMICS SOCIETY 54th Annual Meeting (pp. 1722 - 1726). Santa Monica, CA: HFES.