Dr.-Ing. Stefanie Huber

Dr.-Ing. Stefanie Huber

Technische Universität Berlin
Zentrum Mensch-Maschine-Systeme, GRK 1013/2 prometei
Sekr. MAR 3-3
Marchstraße 23
D-10587 Berlin

 

Aktuelle Positionen

  • Doktorandin und Stipendiatin der Frauenförderung der Technische Universität Berlin
  • Kollegiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Graduiertenkolleg Prometei an der Technischen Universität Berlin
  • Mitglied der Ethik-Kommission am Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft der Technischen Universität Berlin

Eigene Arbeitsschwerpunkte

  • Flugunfalluntersuchung
  • Runway Incursions
  • Airport Moving Maps
  • Human Factors in der Luftfahrt

Universitärer Werdegang

  • ab 12/2010
    Doktorandin und Stipendiatin der Frauenförderung der Technischen Universität Berlin im Graduiertenkolleg Prometei an der Technischen Universität Berlin Promotionsprojekt zum Thema "Assistenzsysteme im Cockpit - Evaluation und prospektive Gestaltung zur Erhöhung der Flugsicherheit" (Arbeitstitel)
  • 12/2007 - 11/2010
    Doktorandin und Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Graduiertenkolleg Prometei an der Technischen Universität Berlin Promotionsprojekt zum Thema "Assistenzsysteme im Cockpit - Evaluation und prospektive Gestaltung zur Erhöhung der Flugsicherheit" (Arbeitstitel)
  • 01/2006 - 12/2007
    Master of Human Factors and System Safety, Distance-learning Course mit Präsenzphasen, Lund University School of Aviation, Schweden
  • 10/2002 - 09/2007
    Studium Diplom-Psychologie, Nebenfach BWL Schwerpunkte: Theoretische Psychologie, Arbeits-, Betriebs- & Organisationspsychologie, Personal & Organisation, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 07/2007
    Durchführung des Master-Projektes: "Learning from organizational incidents: Resilience engineering for high-risk process environments?, Lund University School of Aviation, Schweden
  • 11/2006
    Fertigstellung der Diplomarbeit: "Erfolgreicher Umgang mit kritischen Situationen - eine empirische Untersuchung zur Wirksamkeit eines Krisenmanagementtrainings in der Luftfahrt" (mit Auszeichnung)

Berufstätigkeit [Auswahl]

  • 12/2007 - heute
    Luftfahrtspezialistin für Human-Factors-Fragestellungen bei Human-Factors-Consult GmbH, Berlin
  • 01/2006 - 12/2008
    Trainerin für komplexes Problemlösen, Paul´s Island GbR, Bamberg
  • 12/2006 - 04/2007
    Key Account Intern im Bereich Executive Management Development, DaimlerChrysler AG, Stuttgart
  • 09/2006 - 11/2006
    Intern im Bereich Consulting, Roland Berger Strategy Consultants, Hamburg
  • 02/2005 - 07/2006
    Stv. Vorstand und Ressortleiterin New Business, cogita! - Studentische Unternehmensberatung, Bamberg
  • 02/2003 - 02/2005
    Human Resources Trainee, Sparkasse Bamberg, Bamberg
  • 12/2001 - 05/2002
    Projektleiterin der Zeitschrift "diamond business", Diamond Business, Bamberg
  • 10/1999 - 09/2001
    Ausbildung zur Industriekauffrau, Siemens AG, Berlin

Qualifikationen & Auszeichnungen

  • Master of Human Factors and System Safety (M.Sc.)
  • Diplom-Psychologin (Univ.)
  • Industriekauffrau (IHK)
  • Stipendiatin der Frauenförderung an der TU Berlin
  • Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Trägerin des PUSh-Preises 2007 der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Publikationen

  • Gross, H. & Huber, S. (angenommen). Prevention of runway incursions in a data-link environment: empirically proven features for a next-generation airport moving map. Vortrag anlässlich des Annual Meeting des Human Factors and Ergonomics Society Europe Chapter, Berlin, Deutschland.
  • Gérard, N., Huber, S., Nachtwei, J., Schubert, U., & Satriadarma, B. (angenommen). A Framework for Designers to Support Prospective Design. eMinds International Journal on Human-Computer Interaction.
  • Jürgensohn, T., Huber, S., & Kupschick, S. (angenommen). Berechnete Angst - Simulation emotionaler Einflüsse auf Fahrverhalten im Tunnel. 3. Berliner Fachtagung Fahrermodellierung 2010, Berlin.
  • Huber, S., van Wijgerden, I., de Witt, A., & Dekker, S. (2009). Learning from organizational incidents: Resilience engineering for high-risk process environments. Process Safety Progress, 28(1), 90-95.
  • Huber, S. (2009). Darstellung von Traffic Intent Information auf Surface Moving Maps. Workshopbeitrag auf der Mensch & Computer 2009, Berlin.
  • Huber, S., Schulz, M., Urvoy, C., & Jürgensohn, T. (2009). Prospektives Design im Cockpit - Optimierung der Informationsdarstellung auf Airport Moving Maps. Posterbeitrag auf der 8. Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme 2009.
  • Huber, S., Schulz, M., Wittbrodt, N., & Urvoy, C. (2009). Die Beurteilung der Informationsdarstellung auf Airport Moving Maps nach DIN EN ISO 9241-12. MMI interaktiv - Sonderausgabe ZMMS Frühjahresschule 2009.
  • Huber, S., & Bleyer, A. (2009). â??Die is op de baan"- Pilotsâ?? Risk Perception in the Face of Runway Incursions. Vortrag anlässlich des Annual Meeting des Human Factors and Ergonomics Society Europe Chapter, Linköping, Schweden.
  • Huber, S., van Wijgerden, I., de Witt, A., & Dekker, S. (2008). Learning from organizational incidents: Resilience engineering for high-risk process environments. Vortrag anlässlich des Annual Meeting des Human Factors and Ergonomics Society Europe Chapter, Soesterberg, Niederlande.
  • Huber, S., Oehme, A., Kolrep H., & Jürgensohn, T. (2008). Situation Awareness and Lighting on Airport Taxiways - Should Situation Awareness Measurement be Situation-Specific? Beitrag zur European Association of Aviation Psychology Conference 2008, Valencia, Spanien.
  • Huber, S., Kain, S., & Nachtwei, J. (2008). Effekte sicherer nachweisen: Persönlichkeitsmerkmale als Kontrollvariablen in der Human Factors Forschung. Beitrag zur 50. FAS Anthropotechnik der DGLR, Manching, Deutschland.
  • Huber, S., van Wijgerden, I., de Witt, A., Dekker, S., & Hollnagel, E. (2007). Resilience Engineering: New directions for measuring and maintaining safety in complex systems - 4th Progress Report. [17.11.2007].

Betreute Arbeiten

  • Gross, H. (in Vorbereitung). Empirically tested airport moving map features for the prevention and mitigation of runway incursions.
    Masterarbeit im Studiengang Human Factors an der Technischen Universität Berlin.
    Ausgezeichnet mit dem Preis des Förderkreis Zentrum-Mensch-Maschine-Systeme e.V., 2010.
  • Krahl, J. (2009). "Kreuzung Lima, Delta genehmigt, bitte Beeilung" - eine qualitative Analyse der Gemeinsamkeiten von Runway Incursions.
    Bachelorarbeit im Studiengang Luftfahrttechnik/Luftfahrtlogistik an der TFH Wildau.
  • Schulz, M. (2009). Entwicklung von Design Pattern zur Verbesserung der Usability von Airport Moving Maps.
    Diplomarbeit am Institute of Electronic Business e.V., An-Institut der Universität der Künste Berlin.
  • Hahn, L. (2008). Evaluation verschiedener Befeuerungsverfahren zur Optimierung des Rollverkehrs an Flughäfen.
    Diplomarbeit am Institut für Luft- und Raumfahrt, Fachbereich Flugführung an der Technischen Universität Berlin.
    Ausgezeichnet mit dem Preis des Förderkreis Zentrum-Mensch-Maschine-Systeme e.V., 2009.
  • Bleyer, A. (2008). Sicherheit im Rollverkehr? Analyse von Runway Incursions.
    Bachelorarbeit im Studiengang Luftfahrtsystemtechnik und -management an der Universität Bremen.